knau­se­rig

Wortart: Adjektiv
Gebrauch: umgangssprachlich abwertend
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: knau|se|rig
Verwandte Form: knausrig

Bedeutungsübersicht

geizig, kleinlich sparend auch in allen Dingen des täglichen Haushalts

Beispiele

  • ein knauseriger Verwalter
  • sei doch nicht so knauserig!

Synonyme zu knauserig

geizig, sparsam; (österreichisch umgangssprachlich) notig; (abwertend) kleinlich, schäbig; (schweizerisch abwertend) rappenspalterisch; (umgangssprachlich abwertend) filzig, knickerig, schofel; (norddeutsch) kniepig; (ostmitteldeutsch) zach; (landschaftlich, besonders norddeutsch) netig; (österreichisch mundartlich) schmutzig; (schweizerisch mundartlich) knorzig

Aussprache

Betonung: knauserig🔉

Blättern

↑ Nach oben