klug

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: klug

klü|ger, klügs|te

Großschreibung der Substantivierungen [Regel 72]:
  • der/die Klügere gibt nach
  • es ist das Klügste[,] nachzugeben
Kleinschreibung:
  • es ist am klügsten[,] nachzugeben
Schreibung in Verbindung mit Verben [Regel 49] und [Regel 56]:
  • klug sein; klug werden
  • sie können sehr klug reden (verständig reden)
Vgl. aber klugreden; klugscheißen

Bedeutungsübersicht

  1. mit scharfem Verstand, logischem Denkvermögen begabt, davon zeugend; intelligent
  2. gebildet, gelehrt, lebenserfahren, weise
  3. vernünftig, sinnvoll; [taktisch] geschickt und diplomatisch [vorgehend]; schlau

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu klug

Aussprache

Betonung: klug
Lautschrift: [kluːk] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch kluoc, aus dem Niederrheinischen, Herkunft ungeklärt

Grammatik

Adjektiv; Steigerungsformen: klüger, klügste

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. mit scharfem Verstand, logischem Denkvermögen begabt, davon zeugend; intelligent

    Beispiele

    • ein kluger Mensch, Kopf
    • kluge Schüler
    • eine kluge (von Klugheit zeugende) Antwort
    • kluge (Klugheit verratende) Augen
  2. gebildet, gelehrt, lebenserfahren, weise

    Beispiele

    • eine kluge Alte
    • die klugen (an Informationen reichen) Bücher hatten ihm sehr geholfen
    • so klug wie vorher/zuvor sein (nicht mehr wissen als vorher)
    • musst du immer so klug (umgangssprachlich; besserwisserisch) daherreden?

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • aus etwas nicht klug werden (etwas nicht verstehen)
    • aus jemandem nicht klug werden (jemanden nicht durchschauen, nicht richtig einschätzen können)
    • hinterher ist man immer klüger (im Nachhinein sieht man, wie man etwas besser, geschickter hätte anfangen können)
  3. vernünftig, sinnvoll; [taktisch] geschickt und diplomatisch [vorgehend]; schlau

    Beispiele

    • ein kluger Rat
    • kluge Politikerinnen
    • ein kluger Schachzug
    • er war klug genug, es einzusehen
    • das hat er klug angefangen
    • <substantiviert>: sie tat das Klügste, was hier möglich war
    • <substantiviert>: ich halte es für das Klügste, erst einmal abzuwarten

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    der Klügere gibt nach

Blättern

↑ Nach oben