Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ir­gend

Wortart: Adverb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ir|gend
Beispiele: wenn du irgend kannst, so …; wenn irgend möglich; irgend so ein Gerät, irgend so etwas

Bedeutungsübersicht

  1. (umgangssprachlich) zur Verstärkung der Unbestimmtheit vor »so ein, so etwas«
  2. zur Verstärkung, häufig in bedingenden Gliedsätzen, die durch »wenn, wo, wie, was, wer« eingeleitet werden; unter irgendwelchen Umständen, irgendwie

Aussprache

Betonung: ịrgend🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch i(e)rgen(t) = irgend(wo), althochdeutsch io wergin = je irgend(wo), zu je, althochdeutsch (h)wār = wo und einer alten Indefinitpartikel

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. zur Verstärkung der Unbestimmtheit vor »so ein, so etwas«

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiele

    • es ist wieder irgend so ein Vertreter an der Tür
    • sie hatte eine Erkältung oder irgend so was
  2. zur Verstärkung, häufig in bedingenden Gliedsätzen, die durch »wenn, wo, wie, was, wer« eingeleitet werden; unter irgendwelchen Umständen, irgendwie

    Beispiele

    • bitte komm, wenn es dir irgend möglich ist
    • er unterstützte uns, solange er irgend konnte

Blättern

↑ Nach oben