Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

her­me­tisch

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: her|me|tisch

Bedeutungsübersicht

    1. so dicht, verschlossen, dass nichts eindringen oder austreten kann
    2. durch eine Maßnahme o. Ä. so beschaffen, dass niemand eindringen oder hinausgelangen kann
  1. (bildungssprachlich) vieldeutig, dunkel (in Bezug auf das Verständnis); eine geheimnisvolle Ausdrucksweise bevorzugend

Synonyme zu hermetisch

Aussprache

Betonung: hermetisch

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. so dicht, verschlossen, dass nichts eindringen oder austreten kann

      Herkunft

      neulateinisch hermetice, eigentlich = mit geheimnisvollem Siegel versehen, nach dem sagenhaften altägyptischen Weisen Hermes Trismegistos, der die Kunst erfunden haben soll, eine Glasröhre mit einem geheimnisvollen Siegel luftdicht zu verschließen

      Beispiel

      hermetisch verschlossene Ampullen
    2. durch eine Maßnahme o. Ä. so beschaffen, dass niemand eindringen oder hinausgelangen kann

      Herkunft

      neulateinisch hermetice, eigentlich = mit geheimnisvollem Siegel versehen, nach dem sagenhaften altägyptischen Weisen Hermes Trismegistos, der die Kunst erfunden haben soll, eine Glasröhre mit einem geheimnisvollen Siegel luftdicht zu verschließen

      Beispiel

      ein Gebäude, militärisches Gelände hermetisch abriegeln
  1. vieldeutig, dunkel (in Bezug auf das Verständnis); eine geheimnisvolle Ausdrucksweise bevorzugend

    Herkunft

    nach dem Schrifttum einer spätantiken religiösen Offenbarungs- und Geheimlehre, als deren Verfasser Hermes Trismegistos angesehen wird

    Gebrauch

    bildungssprachlich

Blättern

↑ Nach oben