her­lei­ten

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: her|lei|ten

Bedeutungsübersicht

  1. aus etwas entwickeln, folgern; ableiten
  2. in der Abstammung auf jemanden, etwas zurückführen
  3. aus etwas stammen, einer Sache entstammen; von jemandem abstammen

Synonyme zu herleiten

Aussprache

Betonung: herleiten🔉

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich leite herich leite her 
 du leitest herdu leitest her leit her, leite her!
 er/sie/es leitet herer/sie/es leite her 
Pluralwir leiten herwir leiten her 
 ihr leitet herihr leitet her 
 sie leiten hersie leiten her 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich leitete herich leitete her
 du leitetest herdu leitetest her
 er/sie/es leitete herer/sie/es leitete her
Pluralwir leiteten herwir leiteten her
 ihr leitetet herihr leitetet her
 sie leiteten hersie leiteten her
Partizip I herleitend
Partizip II hergeleitet
Infinitiv mit zu herzuleiten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. aus etwas entwickeln, folgern; ableiten (2a)

    Beispiele

    • eine Formel herleiten
    • Ansprüche, Rechte aus seiner Stellung herleiten
  2. in der Abstammung auf jemanden, etwas zurückführen

    Beispiele

    • ein Wort aus dem Arabischen herleiten
    • sie leitet ihren Namen, ihr Geschlecht von den Hugenotten her
  3. aus etwas stammen, einer Sache entstammen; von jemandem abstammen

    Grammatik

    sich herleiten

    Beispiele

    • sich aus altem Adel herleiten
    • dieses Wort leitet sich vom Lateinischen her

Blättern

↑ Nach oben