Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

hef­ten

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: hef|ten
Beispiel: geheftet (Abkürzung geh.)

Bedeutungsübersicht

  1. mit einer Klammer, Nadel, Reißzwecke o. Ä. oft nur provisorisch, vorläufig an etwas befestigen, anbringen
    1. (gehoben) (die Augen, den Blick) unverwandt, starr auf jemanden, etwas richten, gerichtet halten und nicht davon abwenden
    2. (gehoben) (von Augen, Blicken) sich unverwandt, starr auf jemanden, etwas richten und sich nicht davon abwenden
    1. (Schneiderei) mit Nadeln oder mit locker und in weiten Abständen durch das Gewebe geführten Stichen vorläufig zusammenhalten
    2. (Buchbinderei) mit Fäden oder Klammern aus dünnem Draht zu einem Heft, Buchblock zusammenfügen, verbinden

Synonyme zu heften

Aussprache

Betonung: hẹften🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch heften = haftend machen, befestigen, zu dem -haft zugrunde liegenden Adjektiv

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich hefteich hefte 
 du heftestdu heftest heft, hefte!
 er/sie/es hefteter/sie/es hefte 
Pluralwir heftenwir heften 
 ihr heftetihr heftet 
 sie heftensie heften 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich hefteteich heftete
 du heftetestdu heftetest
 er/sie/es hefteteer/sie/es heftete
Pluralwir heftetenwir hefteten
 ihr heftetetihr heftetet
 sie heftetensie hefteten
Partizip I heftend
Partizip II geheftet
Infinitiv mit zu zu heften

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. mit einer Klammer, Nadel, Reißzwecke o. Ä. oft nur provisorisch, vorläufig an etwas befestigen, anbringen

    Beispiele

    • einen Zettel an die Tür heften
    • <in übertragener Bedeutung>: den Sieg an seine Fahnen heften (gehoben; siegen)
    1. (die Augen, den Blick) unverwandt, starr auf jemanden, etwas richten, gerichtet halten und nicht davon abwenden

      Gebrauch

      gehoben

      Beispiel

      er heftete seine Augen fest auf den Boden
    2. (von Augen, Blicken) sich unverwandt, starr auf jemanden, etwas richten und sich nicht davon abwenden

      Grammatik

      sich heften

      Gebrauch

      gehoben

      Beispiel

      sein Blick heftete sich auf ihn
    1. mit Nadeln oder mit locker und in weiten Abständen durch das Gewebe geführten Stichen vorläufig zusammenhalten

      Gebrauch

      Schneiderei

      Beispiel

      die zugeschnittenen Stoffteile zuerst heften
    2. mit Fäden oder Klammern aus dünnem Draht zu einem Heft, Buchblock zusammenfügen, verbinden

      Gebrauch

      Buchbinderei

      Beispiel

      die Broschüre ist nur geheftet

Blättern

↑ Nach oben