hän­gen las­sen, hän­gen­las­sen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▯▯▯▯

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Schreibung: hängen lassen
Alternative Schreibung: hängenlassen
Worttrennung: hän|gen las|sen, hän|gen|las|sen
Getrenntschreibung [Regel 55]:
  • du kannst das Bild da hängen lassen
  • die Ohren hängen lassen
Getrennt- oder Zusammenschreibung:
  • seinen Mantel im Restaurant hängen lassen oder hängenlassen (vergessen)
  • jemanden hängen lassen oder hängenlassen (umgangssprachlich für im Stich lassen)
  • du brauchst dich nicht hängen zu lassen oder hängenzulassen (nicht aufzugeben)

Bedeutungsübersicht

  1. versehentlich, aus Vergesslichkeit zurücklassen
  2. (umgangssprachlich) im Stich lassen
  3. sich gehen lassen, keine Selbstdisziplin haben

Synonyme zu hängen lassen

benachteiligen, Hilfe verweigern, im Stich lassen, sich nicht kümmern, übergehen, vernachlässigen, zurücksetzen, zurückstellen; (gehoben) hintanstellen, hinwegblicken; (norddeutsch) außen vor lassen

Aussprache

Betonung: hạ̈ngen lassen
hạ̈ngenlassen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. versehentlich, aus Vergesslichkeit zurücklassen

    Beispiel

    ich habe meine Jacke bei dir hängen lassen
  2. im Stich lassen

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    die Lieferanten haben ihn hängen lassen
  3. sich gehen lassen, keine Selbstdisziplin haben

    Grammatik

    sich hängen lassen

    Beispiel

    lass dich nicht so hängen!

Blättern

↑ Nach oben