Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

grün­den

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: grün|den

Bedeutungsübersicht

    1. ins Leben rufen, schaffen
    2. sich formieren
    1. für etwas eine andere Sache als Grundlage, Voraussetzung, Stütze benutzen; auf etwas aufbauen, mit etwas untermauern
    2. in etwas seine Grundlage, seinen Grund, seine Stütze haben
    3. sich auf etwas stützen; auf etwas beruhen, aufbauen, fußen

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.
gründen oder begründen? Zwischen beiden Verben besteht ein Bedeutungsunterschied, der vielfach nicht beachtet wird. Das Verb gründen hat die Bedeutung »ins Leben rufen, etwas neu schaffen«. Es wird im Allgemeinen auf Einrichtungen, auf Formen menschlicher Gemeinschaft u. Ä. bezogen:
  • einen Verein, ein Unternehmen, eine Firma, eine Organisation, eine Stadt gründen
  • eine Familie, einen Hausstand, eine Existenz gründen
Dagegen hat begründen − abgesehen von anderen Verwendungsweisen − die Bedeutung »eine Grundlage schaffen für etwas«. Es wird im Allgemeinen auf etwas Abstraktes bezogen:
  • jemandes Ruhm, Reichtum, Ruf, eine Theorie, Herrschaft, Schule (Denkrichtung) begründen
  • Die Frankfurter Schule wurde von Max Horkheimer und Theodor Adorno begründet.

Synonyme zu gründen

Aussprache

Betonung: grụ̈nden
Lautschrift: [ˈɡrʏndn̩] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch gründen, althochdeutsch grunden

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich gründeich gründe 
 du gründestdu gründest gründ, gründe!
 er/sie/es gründeter/sie/es gründe 
Pluralwir gründenwir gründen 
 ihr gründetihr gründet 
 sie gründensie gründen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich gründeteich gründete
 du gründetestdu gründetest
 er/sie/es gründeteer/sie/es gründete
Pluralwir gründetenwir gründeten
 ihr gründetetihr gründetet
 sie gründetensie gründeten
Partizip I gründend
Partizip II gegründet
Infinitiv mit zu zu gründen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. ins Leben rufen, schaffen

      Beispiele

      • eine Partei, einen Orden, einen Verein, ein Unternehmen gründen
      • eine Familie gründen (heiraten)
      • die Siedlung, die Stadt wurde um 1500 gegründet
    2. sich formieren (2a)

      Grammatik

      sich gründen

      Beispiel

      die Gruppe hat sich im vergangenen Jahr gegründet
    1. für etwas eine andere Sache als Grundlage, Voraussetzung, Stütze benutzen; auf etwas aufbauen, mit etwas untermauern

      Beispiele

      • er gründete seine Hoffnung auf ihre Aussage
      • die Ideen sind auf diese/(auch:) dieser Überzeugung gegründet
    2. in etwas seine Grundlage, seinen Grund, seine Stütze haben

      Beispiel

      ihre Sicherheit gründet auf Erfahrung
    3. sich auf etwas stützen; auf etwas beruhen, aufbauen, fußen

      Grammatik

      sich gründen

      Beispiel

      die Sache gründet sich auf den Verdacht, dass er Bescheid gewusst habe

Blättern

↑ Nach oben