Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

früh

Wortart: Adjektiv
Wort mit gleicher Schreibung: früh (Adverb)
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: früh

frü|her, am frühs|ten oder am frü|hes|ten

Groß- und Kleinschreibung:
  • von früh bis spät
  • von morgens früh bis abends spät
  • ich muss immer morgens früh aufstehen (aber frühmorgens hat es noch geregnet)
  • morgen früh, besonders österreichisch auch morgen Früh schlafe ich aus
  • frühstens oder frühestens; frühestmöglich
Getrennt- und Zusammenschreibung:
  • allzu früh
  • von früh auf
  • früh verstorben oder frühverstorben
  • früh vollendet oder frühvollendet

Bedeutungsübersicht

  1. in der Zeit noch nicht weit fortgeschritten, am Anfang liegend, zeitig
  2. früher als erwartet, als normalerweise geschehend, eintretend; frühzeitig, vorzeitig

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu früh

Aussprache

Betonung: früh🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch vrüe(je), althochdeutsch fruoji, zu: fruo, früh

Grammatik

Steigerungsformen

Positivfrüh
Komparativfrüher
Superlativam frühesten, frühsten

Starke Beugung

(ohne Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativ-früher-frühe-frühes-frühe
Genitiv-frühen-früher-frühen-früher
Dativ-frühem-früher-frühem-frühen
Akkusativ-frühen-frühe-frühes-frühe

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativderfrühediefrühedasfrühediefrühen
Genitivdesfrühenderfrühendesfrühenderfrühen
Dativdemfrühenderfrühendemfrühendenfrühen
Akkusativdenfrühendiefrühedasfrühediefrühen

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
Adjektiv
Nominativkeinfrüherkeinefrühekeinfrüheskeinefrühen
Genitivkeinesfrühenkeinerfrühenkeinesfrühenkeinerfrühen
Dativkeinemfrühenkeinerfrühenkeinemfrühenkeinenfrühen
Akkusativkeinenfrühenkeinefrühekeinfrüheskeinefrühen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. in der Zeit noch nicht weit fortgeschritten, am Anfang liegend, zeitig

    Beispiele

    • am frühen Morgen
    • in früher, früh[e]ster Kindheit
    • meine früheste, seltener: frühste Erinnerung
    • es ist noch früh am Tage
    • früh blühende Tulpen
    • <in übertragener Bedeutung>: der frühe (junge) Nietzsche
    • <in übertragener Bedeutung>: die frühesten, seltener: frühsten (ältesten) Kulturen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    von früh auf (von früher Kindheit, Jugend an: sie ist von früh auf an Selbstständigkeit gewöhnt)
  2. früher als erwartet, als normalerweise geschehend, eintretend; frühzeitig, vorzeitig

    Beispiele

    • ein früher Winter
    • ein früher Tod
    • eine frühe (früh reifende) Sorte Äpfel
    • wir nehmen einen früheren Zug
    • Ostern ist, fällt dieses Jahr früh
    • er kam früher als erwartet
    • sie ist zu früh, noch früh genug gekommen
    • ihre früh (in jungen Jahren) verstorbene Mutter
    • ein früh vollendeter (in seiner Kunst schon in jungen Jahren zu absoluter Meisterschaft gelangter [und jung verstorbener]) Maler
    • sie hat früh geheiratet
    • früher oder später (zwangsläufig irgendwann einmal) wird sie doch umziehen müssen

Blättern

↑ Nach oben