Duden Suchbox

fremd

Verwenden Sie die folgende URL, um den Artikel zu zitieren:

http://www.duden.de/node/643482/revisions/1310391/view


fremd

Wortart: Adjektiv

Häufigkeit: 

Rechtschreibung

Worttrennung:
fremd

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu fremd

Aussprache

Betonung:
frẹmd

Zum Abspielen installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.
Alternative: Als mp3 abspielen

Herkunft

mittelhochdeutsch vrem(e)de, althochdeutsch fremidi, zu einem untergegangenen Adverb mit der Bedeutung »vorwärts; von – weg« (verwandt mit ↑ver-) und eigentlich = entfernt

Bedeutungen und Beispiele

    1. nicht dem eigenen Land oder Volk angehörend; eine andere Herkunft aufweisend

      Beispiele

      • fremde Länder, Kulturen
      • eine fremde Währung
      • fremde Sprachen lernen
  1. einem anderen gehörend; einen anderen, nicht die eigene Person, den eigenen Besitz betreffend

    Beispiele

    • fremdes Eigentum
    • etwas ohne fremde Hilfe schaffen
    • das ist nicht für fremde Ohren bestimmt
    1. unbekannt; nicht vertraut

      Beispiele

      • fremde Leute
      • sich in einer fremden Umgebung zurechtfinden müssen
      • Verstellung ist ihr fremd (sie kann sich nicht verstellen)
      • ich fühle mich hier fremd (kann mich hier nicht einleben)
      • ich bin fremd hier (kenne mich hier nicht aus, weiß hier nicht Bescheid)
      • sie sind einander fremd geworden (verstehen sich nicht mehr)
    2. ungewohnt; nicht zu der Vorstellung, die jemand von jemandem, etwas hat, passend; anders geartet

      Beispiel

      das ist ein fremder Zug an ihr

AdPlace (Wörterbuch) 4 unten

AdPlace (Wörterbuch) 2 rechts

Grundschullexikon

Grundschullexikon

 

lieferbar in 2-6 Tagen ab 24,99 €

Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

AdPlace (Wörterbuch) 3 rechts