Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ein­ren­ken

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ein|ren|ken

Bedeutungsübersicht

  1. (ein ausgerenktes Glied) wieder in die Gelenkpfanne drehen
    1. (umgangssprachlich) etwas, was das gute oder normale Verhältnis zwischen zwei Parteien o. Ä. stört, in Ordnung bringen, bereinigen
    2. (umgangssprachlich) in Ordnung kommen

Synonyme zu einrenken

Aussprache

Betonung: einrenken🔉

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich renke einich renke ein 
 du renkst eindu renkest ein renk ein, renke ein!
 er/sie/es renkt einer/sie/es renke ein 
Pluralwir renken einwir renken ein 
 ihr renkt einihr renket ein 
 sie renken einsie renken ein 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich renkte einich renkte ein
 du renktest eindu renktest ein
 er/sie/es renkte einer/sie/es renkte ein
Pluralwir renkten einwir renkten ein
 ihr renktet einihr renktet ein
 sie renkten einsie renkten ein
Partizip I einrenkend
Partizip II eingerenkt
Infinitiv mit zu einzurenken

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (ein ausgerenktes Glied) wieder in die Gelenkpfanne drehen

    Beispiele

    • einen Fuß, einen Arm einrenken
    • der Arzt hat ihm die Schulter, den Kiefer wieder eingerenkt
    1. etwas, was das gute oder normale Verhältnis zwischen zwei Parteien o. Ä. stört, in Ordnung bringen, bereinigen

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiel

      er hat die Sache wieder eingerenkt
    2. in Ordnung kommen

      Grammatik

      sich einrenken

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiel

      zum Glück hat sich alles wieder eingerenkt

Blättern

↑ Nach oben