ei

Wortart: Interjektion
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: ei
Beispiele: ei, ei!; ei machen (Kindersprache streicheln, liebkosen)

Bedeutungsübersicht

  1. (oft Kindersprache) Ausdruck der Verwunderung
  2. (Kindersprache) Ausdruck der Zärtlichkeit (beim Streicheln, Liebkosen)

Aussprache

Betonung: ei🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch ei

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Ausdruck der Verwunderung

    Gebrauch

    oft Kindersprache

    Beispiel

    ei, wo kommst du denn her?
  2. Ausdruck der Zärtlichkeit (beim Streicheln, Liebkosen)

    Gebrauch

    Kindersprache

    Beispiel

    ei [ei] machen (streicheln, liebkosen)

Blättern

↑ Nach oben