Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

dumm

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: dumm
Beispiele: düm|mer, dümms|te; dummer August (Clown); sich dumm stellen; dummkommen

Bedeutungsübersicht

    1. nicht klug; von schwacher, nicht zureichender Intelligenz
    2. in seinem Verhalten, Tun wenig Überlegung zeigend; unklug
    3. (umgangssprachlich) töricht, albern
  1. (umgangssprachlich) in ärgerlicher Weise unangenehm; fatal
  2. (umgangssprachlich) benommen, schwindlig

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu dumm

Aussprache

Betonung: dụmm🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch tump, althochdeutsch tumb, eigentlich = verdunkelt, mit stumpfen Sinnen, ursprünglich = stumm

Grammatik

Adjektiv; Steigerungsformen: dümmer, dümmste

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. nicht klug; von schwacher, nicht zureichender Intelligenz

      Beispiele

      • ein dummer Mensch
      • jemanden wie einen dummen Jungen behandeln
      • du bist gar nicht so dumm, wie du aussiehst
      • sich dumm stellen (umgangssprachlich; so tun, als ob man von nichts wüsste, jemandes Anspielung o. Ä. nicht verstünde)
      • <substantiviert>: immer wieder einen Dummen finden (jemanden, der sich für etwas hergibt oder der auf etwas hereinfällt)

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      • dumm und dämlich/duss[e]lig (umgangssprachlich: [in Bezug auf ein bestimmtes Tun] sehr viel, bis an die Grenze des Erträglichen: sich dumm und dämlich/duss[e]lig verdienen; in Bezug auf ein bestimmtes Tun)
      • sich nicht für dumm verkaufen lassen (umgangssprachlich: sich nicht täuschen, sich nichts vormachen lassen)
      • der Dumme sein (umgangssprachlich: der Benachteiligte sein, den Schaden tragen)
    2. in seinem Verhalten, Tun wenig Überlegung zeigend; unklug

      Beispiele

      • das war dumm von dir, ihr das zu sagen
      • er war so dumm, war dumm genug (so naiv, naiv genug), darauf hereinzufallen
    3. töricht, albern

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiele

      • dummes Gerede
      • rede kein dummes Zeug!
      • die Sache ist mir einfach zu dumm

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      jemandem ist/wird etwas zu dumm (umgangssprachlich: jemandes Geduld ist am Ende)
  1. in ärgerlicher Weise unangenehm; fatal

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiele

    • ein dummer Zufall
    • das ist eine dumme Geschichte
    • das hätte dumm ausgehen können
    • (umgangssprachlich) jemandem dumm kommen (zu jemandem frech, unverschämt werden)
    • <substantiviert>: etwas Dummes anstellen
    • <substantiviert>: mir ist etwas Dummes passiert
  2. benommen, schwindlig

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    mir ist ganz dumm im Kopf

Blättern

↑ Nach oben