blin­ken

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: blin|ken

Bedeutungsübersicht

  1. blitzend, funkelnd leuchten, glänzen
    1. (besonders Verkehrswesen) ein Blinkzeichen geben
    2. (besonders Verkehrswesen) etwas durch Blinkzeichen anzeigen

Synonyme zu blinken

Aussprache

Betonung: blịnken🔉

Herkunft

aus dem Niederdeutschen < mittelniederdeutsch blinken = glänzen, zu blecken

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich blinkeich blinke 
 du blinkstdu blinkest blink, blinke!
 er/sie/es blinkter/sie/es blinke 
Pluralwir blinkenwir blinken 
 ihr blinktihr blinket 
 sie blinkensie blinken 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich blinkteich blinkte
 du blinktestdu blinktest
 er/sie/es blinkteer/sie/es blinkte
Pluralwir blinktenwir blinkten
 ihr blinktetihr blinktet
 sie blinktensie blinkten
Partizip I blinkend
Partizip II geblinkt
Infinitiv mit zu zu blinken

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. blitzend, funkelnd leuchten, glänzen

    Beispiele

    • die Sterne blinkten
    • ein Licht blinkt in der Ferne
    • vor Sauberkeit blinken
    1. ein Blinkzeichen geben

      Gebrauch

      besonders Verkehrswesen

      Beispiel

      vor dem Abbiegen, bei Fahrbahnwechsel blinken
    2. etwas durch Blinkzeichen anzeigen

      Gebrauch

      besonders Verkehrswesen

      Beispiel

      Signale, SOS blinken

Blättern

↑ Nach oben