Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

be­wer­ben

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: be|wer|ben
Beispiel: sich um, auch auf eine Stelle bewerben

Bedeutungsübersicht

  1. sich um etwas, besonders eine Stellung o. Ä., bemühen
    1. (Kaufmannssprache) Werbung für etwas treiben
    2. (Kaufmannssprache) die Gunst von jemandem zu erringen suchen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu bewerben

Aussprache

Betonung: bewẹrben🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch bewerben, althochdeutsch bi(h)werban = erwerben

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich bewerbeich bewerbe 
 du bewirbstdu bewerbest bewirb!
 er/sie/es bewirbter/sie/es bewerbe 
Pluralwir bewerbenwir bewerben 
 ihr bewerbtihr bewerbet 
 sie bewerbensie bewerben 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich bewarbich bewürbe
 du bewarbstdu bewürbest, bewürbst
 er/sie/es bewarber/sie/es bewürbe
Pluralwir bewarbenwir bewürben
 ihr bewarbtihr bewürbet, bewürbt
 sie bewarbensie bewürben
Partizip I bewerbend
Partizip II beworben
Infinitiv mit zu zu bewerben

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. sich um etwas, besonders eine Stellung o. Ä., bemühen

    Grammatik

    sich bewerben

    Beispiele

    • sich bei einer Firma bewerben
    • sich um eine Position, einen Job, eine Kandidatur, eine Nominierung, ein Amt, ein Mandat, ein Stipendium, einen Studienplatz, eine Mitgliedschaft bewerben
    • sich schriftlich, telefonisch, online bewerben
    • ich habe mich dort [als Managementassistentin] beworben
    • mehrere Bauunternehmen haben sich um den Auftrag beworben
    • er bewarb sich darum, in den Klub aufgenommen zu werden
    • (gehoben) sich um jemandes Gunst bewerben
    1. Werbung für etwas treiben

      Gebrauch

      Kaufmannssprache

      Beispiele

      • Bücher bewerben
      • im Test schnitten die am häufigsten beworbenen Cremes am schlechtesten ab
    2. die Gunst von jemandem zu erringen suchen

      Gebrauch

      Kaufmannssprache

      Beispiel

      in Zukunft will man Kinder besonders bewerben

Blättern

↑ Nach oben