Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

be­tra­gen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: be|tra|gen

Bedeutungsübersicht

  1. eine bestimmte Summe, Höhe, ein bestimmtes Maß erreichen, sich belaufen auf; ausmachen
  2. sich benehmen, sich verhalten

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu betragen

  • sich aufführen, auftreten, sich benehmen, sich gebärden, sich geben, handeln, sich präsentieren, sich verhalten, sich zeigen; (bildungssprachlich) sich gerieren; (umgangssprachlich) sich anstellen; (österreichisch, sonst veraltet) sich gehaben
  • angegeben werden mit, ausmachen, sich belaufen, sich beziffern, ergeben, zählen

Aussprache

Betonung: betragen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch betragen = (er)tragen; bringen, zu tragen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. eine bestimmte Summe, Höhe, ein bestimmtes Maß erreichen, sich belaufen auf; ausmachen

    Beispiele

    • die Kosten dafür betragen nur den zehnten Teil der Summe
    • die Rechnung, der Schaden beträgt 1 000 Euro
    • die Entfernung beträgt 20 Kilometer
  2. sich benehmen, sich verhalten

    Grammatik

    sich betragen

    Beispiele

    • sich schlecht, ordentlich [gegen jemanden] betragen
    • du hast dich ihr gegenüber ungebührlich betragen

Blättern

↑ Nach oben