Duden Formate-Menü

Duden Suchbox

besänftigen

Verwenden Sie die folgende URL, um den Artikel zu zitieren:

http://www.duden.de/node/810150/revisions/1319806/view


be­sänf­ti­gen

Wortart: schwaches Verb

Häufigkeit: 

Rechtschreibung

Worttrennung:
be|sänf|ti|gen

Bedeutung

durch Zureden bewirken, dass jemandes innere Erregung langsam nachlässt und abklingt; beruhigen, beschwichtigen

Beispiele

  • einen Ungeduldigen besänftigen
  • eine besänftigende Stimme
  • die besänftigten Naturgewalten, Elemente

Synonyme zu besänftigen

sich bändigen, begütigen, beruhigen, beschwichtigen, dämpfen, Öl auf die Wogen gießen, trösten, zur Ruhe bringen; (gehoben) die Wogen glätten; (oft abwertend) abwiegeln; (norddeutsch) begöschen

Aussprache

Betonung:
besạ̈nftigen

Zum Abspielen installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.
Alternative: Als mp3 abspielen

Herkunft

zu veraltet sänftigen = sanft machen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
Präsens Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich besänftige ich besänftige  
  du besänftigst du besänftigest besänftig, besänftige!
  er/sie/es besänftigt er/sie/es besänftige  
Plural wir besänftigen wir besänftigen  
  ihr besänftigt ihr besänftiget
  sie besänftigen sie besänftigen  
Präteritum Indikativ Konjunktiv II
Singular ich besänftigte ich besänftigte
  du besänftigtest du besänftigtest
  er/sie/es besänftigte er/sie/es besänftigte
Plural wir besänftigten wir besänftigten
  ihr besänftigtet ihr besänftigtet
  sie besänftigten sie besänftigten
Partizip I besänftigend
Partizip II besänftigt
Infinitiv mit zu zu besänftigen

AdPlace (Wörterbuch) 4 unten

AdPlace (Wörterbuch) 2 rechts

AdPlace (Wörterbuch) 3 rechts