Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

bei

Wortart: Präposition
Häufigkeit: ▮▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: bei
Beispiele: bei all[e]dem; [Regel 72]: bei Weitem oder weitem

Bedeutungsübersicht

    1. zur Angabe der Nähe, der losen Berührung u. Ä.; in der Nähe von jemandem, etwas; nahe
    2. unter, zwischen (einer Menge)
    3. zur Angabe der direkten Berührung; an
    1. im Wohn- oder Lebensbereich von jemandem
    2. in jemandes geistigem Bereich
    3. im Bereich einer Unternehmung, Institution o. Ä.
    4. im Bereich eines Geschehens, Vorgangs
    5. im Werk eines Autors
    6. im Falle des …, an jemandes oder am eigenen Beispiel
    7. im eigenen Bereich
    8. zur Angabe eines ungefähren Wertes, einer ungefähren Anzahl
    9. zur Angabe eines erreichten Wertes
    10. in Beteuerungsformeln (ursprünglich in der Vorstellung, das Angerufene sei Zeuge oder stehe dabei)
  1. (landschaftlich; nicht standardsprachlich) zur Angabe der Richtung; zu
  2. zur Angabe eines Zeitpunktes
  3. zur Angabe einer Zeitspanne, des Zeitraums eines Geschehens
  4. zur Angabe zweier gleichzeitig verlaufender Handlungen oder Vorgänge
  5. zur Angabe der Begleitumstände; mit modalem Nebensinn; verbunden mit
  6. zur Angabe der Begleitumstände; betreffs; in Bezug auf jemanden, etwas
  7. zur Angabe der Begleitumstände; mit finalem Nebensinn; für
  8. zur Angabe der Begleitumstände; mit konditionalem Nebensinn; wenn …, dann
  9. zur Angabe der Begleitumstände; mit kausalem Nebensinn; wegen, infolge
  10. zur Angabe der Begleitumstände; mit adversativem, konzessivem Nebensinn; trotz, ungeachtet
  11. vgl. dabei

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu bei

anlässlich, gelegentlich, unter, zu, zwischen

Aussprache

Betonung: bei🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch bī, ursprünglich = um – herum

Grammatik

Präposition mit Dativ

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. zur Angabe der Nähe, der losen Berührung u. Ä.; in der Nähe von jemandem, etwas; nahe

      Grammatik

      räumlich

      Beispiele

      • Bernau bei (Abkürzung: b.) Berlin
      • beim Gepäck bleiben
      • [dicht, nahe] bei der Schule
      • bei jemandem, etwas stehen, sitzen
      • wir versammeln uns beim Schillerdenkmal
      • Kopf bei Kopf
    2. unter, zwischen (einer Menge)

      Grammatik

      räumlich

      Beispiel

      er war auch bei den Demonstranten
    3. zur Angabe der direkten Berührung; an

      Grammatik

      räumlich

      Beispiele

      • jemanden bei der Schulter packen
      • das Kind bei der Hand nehmen
    1. im Wohn- oder Lebensbereich von jemandem

      Grammatik

      räumlich

      Beispiel

      bei uns ist das so üblich
    2. in jemandes geistigem Bereich

      Grammatik

      räumlich

      Beispiele

      • bei jemandem Verständnis finden
      • die Schuld liegt bei ihm
    3. im Bereich einer Unternehmung, Institution o. Ä.

      Grammatik

      räumlich

      Beispiel

      bei einer Firma arbeiten, angestellt sein
    4. im Bereich eines Geschehens, Vorgangs

      Grammatik

      räumlich

      Beispiel

      bei einer Hochzeit sein
    5. im Werk eines Autors

      Grammatik

      räumlich

      Beispiel

      sie sehen aus wie die Verbrecher bei Edgar Wallace
    6. im Falle des …, an jemandes oder am eigenen Beispiel

      Grammatik

      räumlich

      Beispiele

      • bei ihm ist die Krankheit tödlich verlaufen
      • es war genauso wie bei mir
    7. im eigenen Bereich

      Grammatik

      räumlich

      Beispiele

      • etwas bei sich tragen
      • bei sich [selbst] anfangen
      • als Gast bei sich behalten
      • <in übertragener Bedeutung>: etwas bei sich behalten (nicht weitererzählen)

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      nicht [ganz] bei sich sein (umgangssprachlich: verschlafen, geistig abwesend, nicht bei vollem Bewusstsein, Verstand sein)
    8. zur Angabe eines ungefähren Wertes, einer ungefähren Anzahl

      Grammatik

      räumlich

      Beispiel

      der Umsatz liegt bei (beträgt etwa) 90 Millionen
    9. zur Angabe eines erreichten Wertes

      Grammatik

      räumlich

      Beispiele

      • die Temperatur liegt jetzt bei (beträgt) 38,7 °C
      • die Tachonadel blieb bei 250 km/h stehen (zeigte 250 km/h an und blieb auf diesem Wert stehen)
    10. in Beteuerungsformeln (ursprünglich in der Vorstellung, das Angerufene sei Zeuge oder stehe dabei)

      Grammatik

      räumlich

      Beispiele

      • bei Gott!
      • beim Barte des Propheten!
  1. zur Angabe der Richtung; zu

    Grammatik

    mit Akkusativ

    Gebrauch

    landschaftlich; nicht standardsprachlich

    Beispiel

    komm mal bei mich [bei]!
  2. zur Angabe eines Zeitpunktes

    Grammatik

    zeitlich

    Beispiele

    • Vorsicht bei Abfahrt des Zuges!
    • beim Tod des Vaters
  3. zur Angabe einer Zeitspanne, des Zeitraums eines Geschehens

    Grammatik

    zeitlich

    Beispiele

    • bei Tag und [bei] Nacht
    • Rom bei Nacht
    • bei Tisch (beim Essen)
  4. zur Angabe zweier gleichzeitig verlaufender Handlungen oder Vorgänge

    Grammatik

    zeitlich

    Beispiele

    • bei zunehmendem Alter in Vereinsamung geraten
    • bei sein (norddeutsch; dabei, im Begriff sein)
    • ich war gerade bei gewesen wegzugehen, als das Unglück passierte
  5. zur Angabe der Begleitumstände; mit modalem Nebensinn; verbunden mit

    Beispiele

    • bei Kräften, bei guter Gesundheit sein
    • bei Tageslicht arbeiten
  6. zur Angabe der Begleitumstände; betreffs; in Bezug auf jemanden, etwas

    Beispiel

    anders sind die Verhältnisse bei Erdöl und Erdgas
  7. zur Angabe der Begleitumstände; mit finalem Nebensinn; für

    Beispiel

    bei langen Additionen ist ein Taschenrechner schon eine Hilfe
  8. zur Angabe der Begleitumstände; mit konditionalem Nebensinn; wenn …, dann

    Beispiel

    bei Ostwind qualmt der Ofen
  9. zur Angabe der Begleitumstände; mit kausalem Nebensinn; wegen, infolge

    Beispiel

    bei dieser Hitze bleiben wir lieber zu Hause
  10. zur Angabe der Begleitumstände; mit adversativem, konzessivem Nebensinn; trotz, ungeachtet

    Beispiel

    etwas beim besten Willen nicht einsehen können
  11. vgl. dabei (7)

Blättern

↑ Nach oben