Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

aus­stat­ten

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: aus|stat|ten

Bedeutungsübersicht

  1. bestimmten Zwecken entsprechend vollständig mit etwas versehen, ausrüsten
  2. mit einer bestimmten Ausstattung versehen

Synonyme zu ausstatten

Aussprache

Betonung: ausstatten🔉

Herkunft

zu veraltet statten, mittelhochdeutsch staten = zu etwas verhelfen, zufügen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich statte ausich statte aus 
 du stattest ausdu stattest aus statt aus, statte aus!
 er/sie/es stattet auser/sie/es statte aus 
Pluralwir statten auswir statten aus 
 ihr stattet ausihr stattet aus
 sie statten aussie statten aus 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich stattete ausich stattete aus
 du stattetest ausdu stattetest aus
 er/sie/es stattete auser/sie/es stattete aus
Pluralwir statteten auswir statteten aus
 ihr stattetet ausihr stattetet aus
 sie statteten aussie statteten aus
Partizip I ausstattend
Partizip II ausgestattet
Infinitiv mit zu auszustatten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. bestimmten Zwecken entsprechend vollständig mit etwas versehen, ausrüsten

    Beispiele

    • jemanden mit Geldmitteln, mit Vollmachten ausstatten
    • sie ist mit großen Fähigkeiten ausgestattet (hat große Fähigkeiten)
  2. mit einer bestimmten Ausstattung (2b, c) versehen

    Beispiele

    • ein Hotel neu, modern ausstatten
    • ein prächtig ausgestatteter Bildband

Blättern

↑ Nach oben