Duden Formate-Menü

Duden Suchbox

auspacken

Verwenden Sie die folgende URL, um den Artikel zu zitieren:

http://www.duden.de/node/805617/revisions/1299905/view


aus­pa­cken

Wortart: schwaches Verb

Häufigkeit: 

Rechtschreibung

Worttrennung:
aus|pa|cken

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu auspacken

Antonyme zu auspacken

einpacken

Aussprache

Betonung:
a̲u̲spacken

Zum Abspielen installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.
Alternative: Als mp3 abspielen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
Präsens Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich packe aus ich packe aus  
  du packst aus du packest aus pack aus, packe aus!
  er/sie/es packt aus er/sie/es packe aus  
Plural wir packen aus wir packen aus  
  ihr packt aus ihr packet aus
  sie packen aus sie packen aus  
Präteritum Indikativ Konjunktiv II
Singular ich packte aus ich packte aus
  du packtest aus du packtest aus
  er/sie/es packte aus er/sie/es packte aus
Plural wir packten aus wir packten aus
  ihr packtet aus ihr packtet aus
  sie packten aus sie packten aus
Partizip I auspackend
Partizip II ausgepackt
Infinitiv mit zu auszupacken

Bedeutungen und Beispiele

    1. (Eingepacktes) aus der Verpackung auswickeln; aus dem Behältnis, in das etwas eingepackt ist, herausnehmen

      Beispiele

      • die Geschenke auspacken
      • die Kleider [aus dem Koffer] auspacken
    2. ein Behältnis, in das etwas eingepackt ist, durch Herausnehmen des Inhalts leeren

      Beispiele

      • den Koffer, das Päckchen auspacken
      • hast du schon ausgepackt?
    1. [was jemand lange für sich behalten hat] anderen mitteilen, in aller Breite berichten

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiel

      seine Sorgen, seine Erlebnisse auspacken
    2. Geheimnisse verraten [und damit andere belasten]

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiele

      • über die Machenschaften der Partei auspacken
      • das Opfer, ein Komplize des Täters hat [bei der Polizei] ausgepackt
    3. seinem Ärger Luft machen und unmissverständlich seine Meinung sagen, Dinge beim Namen nennen

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiel

      jetzt werde ich aber auspacken

AdPlace (Wörterbuch) 4 unten

AdPlace (Wörterbuch) 2 rechts

AdPlace (Wörterbuch) 3 rechts