aus­ei­n­an­der

Wortart: Adverb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung: aus|ei|nan|der
Alle Trennmöglichkeiten: aus|ei|n|an|der
Man schreibt »auseinander« mit dem folgenden Verb in der Regel zusammen, wenn es den gemeinsamen Hauptakzent trägt [Regel 48]:
  • auseinạnderbrechen, auseinạnderdividieren, auseinạnderhalten, auseinạndersetzen usw.
Aber:
  • auseinander hervorgehen, sich auseinander ergeben
Mit »sein« immer getrennt:
  • auseinander sein (sich getrennt haben)

Bedeutungsübersicht

  1. an voneinander entfernten Orten [befindlich]; räumlich oder zeitlich voneinander getrennt
  2. eines aus dem anderen heraus

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu auseinander

Aussprache

Betonung: auseinạnder🔉

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. an voneinander entfernten Orten [befindlich]; räumlich oder zeitlich voneinander getrennt

    Beispiele

    • die Köpfe waren zu weit auseinander, um auf ein Bild zu passen
    • (umgangssprachlich) die Kinder sind im Alter nicht weit auseinander (sind fast gleich alt)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    auseinander sein (1. umgangssprachlich; [von Personen] nicht mehr zusammen sein, sich getrennt haben: die beiden sind schon lange auseinander. 2. umgangssprachlich; nicht mehr bestehen, aufgelöst sein: die Ehe ist auseinander. 3. landschaftlich; aufgeregt, verstört sein.)
  2. eines aus dem anderen heraus

    Beispiel

    Formeln auseinander ableiten

Blättern

↑ Nach oben