auf­ok­t­ro­y­ie­ren

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: bildungssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung: auf|ok|troy|ie|ren
Alle Trennmöglichkeiten: auf|ok|t|ro|y|ie|ren

Bedeutungsübersicht

aufzwingen

Beispiel

jemandem seine Meinung, seinen Willen, dem Staat eine Verfassung aufoktroyieren

Synonyme zu aufoktroyieren

aufdrängen, aufnötigen, aufzwingen, diktieren, oktroyieren

Aussprache

Betonung: aufoktroyieren
Lautschrift: [ˈa͜uf|ɔktro̯ajiːrən] 🔉

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich oktroyiere aufich oktroyiere auf 
 du oktroyierst aufdu oktroyierest auf oktroyier auf, oktroyiere auf!
 er/sie/es aufoktroyiert, oktroyiert aufer/sie/es oktroyiere auf 
Pluralwir oktroyieren aufwir oktroyieren auf 
 ihr aufoktroyiert, oktroyiert aufihr oktroyieret auf 
 sie oktroyieren aufsie oktroyieren auf 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich oktroyierte aufich oktroyierte auf
 du oktroyiertest aufdu oktroyiertest auf
 er/sie/es oktroyierte aufer/sie/es oktroyierte auf
Pluralwir oktroyierten aufwir oktroyierten auf
 ihr oktroyiertet aufihr oktroyiertet auf
 sie oktroyierten aufsie oktroyierten auf
Partizip I aufoktroyierend
Partizip II aufoktroyiert
Infinitiv mit zu aufzuoktroyieren

Blättern

↑ Nach oben