Duden Suchbox

auf

Verwenden Sie die folgende URL, um den Artikel zu zitieren:

http://www.duden.de/node/639889/revisions/1306319/view


auf

Wortart: Präposition

Gleichlautendes Wort: auf (Adverb)
Häufigkeit: 

Rechtschreibung

Worttrennung:
auf
  • aufs (auf das)
  • aufs, auf das Beste gespannt sein; aber aufs, auf das Beste oder beste (sehr gut) informiert sein
  • aufgrund oder auf Grund (vgl. Grund)
  • aufseiten oder auf Seiten

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu auf

Aussprache

Betonung:
a̲u̲f

Zum Abspielen installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.
Alternative: Als mp3 abspielen

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch ūf, ursprünglich = von unten an etwas heran oder hinauf

Grammatik

Präposition mit Dativ und Akkusativ

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. zur Angabe der Berührung von oben, der Lage, des Aufenthalts in einem Raum, einem Gebäude o. Ä., eines Seins-, Tätigkeitsbereichs o. Ä.

      Grammatik

      mit Dativ
      räumlich

      Beispiele

      • auf einer Bank, auf dem Pferd sitzen
      • die Vase steht auf dem Tisch
      • auf Deck, auf See sein
      • auf dem Mond landen
      • die Vegetation auf den Inseln
      • auf (in) seinem Zimmer bleiben
      • auf (in, bei) der Post arbeiten
      • auf (in) dem Rathaus etwas erledigen
      • auf dem (beim) Bau arbeiten
      • sie ist noch auf der Schule (ist noch Schülerin)
      • zur Angabe der Teilnahme an etwas, des Sichaufhaltens bei einer Tätigkeit (zeitlichem Gebrauch nahestehend): auf einer Hochzeit, auf Wanderschaft, auf Urlaub sein; auf (bei, während) der Rückreise erkranken
    2. zur Angabe der Richtung; bezieht sich auf eine Stelle, Oberfläche, auf einen Erstreckungsbereich, einen Zielpunkt o. Ä., bezeichnet den Gang zu einem/in einen Raum, zu einem/in ein Gebäude; gibt die Richtung in einem Seins-, Tätigkeitsbereich o. Ä. an

      Grammatik

      räumlich
      mit Akkusativ

      Beispiele

      • auf den Baum klettern
      • auf das Meer hinausfahren
      • aufs Land ziehen
      • die Vase auf den Schrank stellen
      • jemanden auf die Post schicken
      • er geht auf sein Zimmer
      • sie geht auf die Universität (sie ist Studentin)
      • gibt die Hinwendung zur Teilnahme an etwas, den Beginn einer Handlung, den Antritt von etwas an: auf eine Tagung fahren; auf einen Ball gehen
      • <in übertragener Bedeutung>: er geht schon auf die achtzig zu (er wird bald achtzig)
    3. zur Angabe der Entfernung

      Grammatik

      mit Akkusativ
      räumlich

      Beispiele

      • auf 100 Meter (bis zu einer Entfernung von 100 Metern) herankommen
      • die Explosion war auf zwei Kilometer [Entfernung] zu hören
    1. zur Angabe der Zeitspanne; für [die Dauer von]

      Grammatik

      zeitlich; mit Akkusativ

      Beispiele

      • auf längere Zeit mit etwas beschäftigt sein
      • auf ein paar Tage verreisen
    2. zur Angabe des Zeitpunkts

      Grammatik

      zeitlich; mit Akkusativ

      Gebrauch

      landschaftlich

      Beispiele

      • auf den Abend (am Abend) Gäste bekommen
      • auf Weihnachten (an Weihnachten) verreisen wir
      • das Taxi ist auf (für) 16 Uhr bestellt

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      auf einmal (umgangssprachlich: 1. plötzlich: auf einmal hatte er keine Lust mehr. 2. zugleich, in einem Zug: sie hat alles auf einmal gegessen.)
    3. zur Angabe des Übergangs, des Nacheinanders, der Aufeinanderfolge

      Grammatik

      zeitlich; mit Akkusativ

      Beispiele

      • von einem Tag auf den anderen (überraschend schnell) änderte sich das Bild
      • in der Nacht vom 4. auf den (zum) 5. September
      • auf (nach) Regen folgt Sonnenschein
    4. in Verbindung mit zwei gleichen Substantiven zur Angabe der Wiederholung, der direkten Aufeinanderfolge

      Gebrauch

      emotional verstärkend

      Beispiele

      • Welle auf Welle
      • es folgte Angriff auf Angriff
  1. zur Angabe der Art und Weise

    Grammatik

    mit Akkusativ

    Beispiele

    • auf elegante Art
    • sich auf Deutsch unterhalten
    • vor dem Superlativ: jemanden auf das/ aufs Herzlichste, (auch:) herzlichste (sehr herzlich) begrüßen
  2. zur Angabe des Ziels, des Zwecks oder Wunsches

    Grammatik

    mit Akkusativ

    Beispiele

    • auf Hasen jagen
    • auf Zeit spielen (Sport; verlangsamt spielen, um Zeit zu gewinnen)
    • auf jemandes Wohl trinken
  3. zur Angabe des Grundes, der Voraussetzung

    Grammatik

    mit Akkusativ

    Beispiele

    • auf Veranlassung, Initiative seiner Mutter, von seiner Mutter
    • auf wiederholte Aufforderung [hin]
    • auf einen Brief antworten
  4. zur Angabe der bei der Aufteilung einer Menge zugrunde gelegten Einheit

    Grammatik

    mit Akkusativ

    Beispiele

    • auf jeden entfallen 50 Euro
    • 2 Esslöffel Waschpulver auf einen Liter
    1. in idiomatisch-phraseologischer Abhängigkeit von anderen Wörtern:

      Grammatik

      mit Akkusativ

      Beispiele

      • auf jemanden, etwas achten
      • sich auf jemanden, etwas freuen
      • böse auf jemanden sein
      • das Recht auf Arbeit
    2. in idiomatisch-phraseologischer Abhängigkeit von anderen Wörtern:

      Grammatik

      mit Dativ

      Beispiel

      auf einer Sache beruhen, beharren, fußen

Blättern

AdPlace (Wörterbuch) 4 unten

AdPlace (Wörterbuch) 2 rechts

AdPlace (Wörterbuch) 3 rechts