Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ab­lei­ten

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: ab|lei|ten

Bedeutungsübersicht

  1. in eine andere Richtung leiten
    1. von etwas oder jemandem herleiten
    2. auf jemanden, etwas als seinen Ursprung zurückführen
    3. sich herleiten

Synonyme zu ableiten

Aussprache

Betonung: ạbleiten🔉

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich leite abich leite ab 
 du leitest abdu leitest ab leit ab, leite ab!
 er/sie/es leitet aber/sie/es leite ab 
Pluralwir leiten abwir leiten ab 
 ihr leitet abihr leitet ab 
 sie leiten absie leiten ab 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich leitete abich leitete ab
 du leitetest abdu leitetest ab
 er/sie/es leitete aber/sie/es leitete ab
Pluralwir leiteten abwir leiteten ab
 ihr leitetet abihr leitetet ab
 sie leiteten absie leiteten ab
Partizip I ableitend
Partizip II abgeleitet
Infinitiv mit zu abzuleiten

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. in eine andere Richtung leiten

    Beispiele

    • den Rauch [durch den Schacht] ableiten
    • einen Bach ableiten
    • der Blitz wurde abgeleitet
    1. von etwas oder jemandem herleiten

      Beispiele

      • einen Anspruch, ein Vorrecht aus seiner Stellung ableiten
      • (Sprachwissenschaft) ein Wort ableiten (zu einem anderen Wort bilden)
      • eine Formel ableiten (entwickeln)
      • (Mathematik) eine Gleichung ableiten (ermitteln)
    2. auf jemanden, etwas als seinen Ursprung zurückführen

      Beispiel

      seine Herkunft von den Einwanderern ableiten
    3. sich herleiten (b)

      Grammatik

      sich ableiten

      Beispiele

      • der Anspruch leitet sich aus ererbten Privilegien ab
      • (Sprachwissenschaft) das Wort leitet sich aus dem Griechischen ab

Blättern

↑ Nach oben