Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ab­fas­sen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ab|fas|sen

Bedeutungsübersicht

  1. einem vorgegebenen, nicht allzu umfangreichen Stoff die entsprechende sprachliche Form geben
  2. (umgangssprachlich) [bei etwas Verbotenem] abfangen, ergreifen

Synonyme zu abfassen

anfertigen, aufschreiben, aufsetzen, ausarbeiten, formulieren, niederschreiben, schreiben, verfassen, zu Papier bringen; (gehoben) niederlegen

Aussprache

Betonung: ạbfassen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich fasse abich fasse ab 
 du fasst abdu fassest ab fass ab, fasse ab!
 er/sie/es fasst aber/sie/es fasse ab 
Pluralwir fassen abwir fassen ab 
 ihr fasst abihr fasset ab 
 sie fassen absie fassen ab 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich fasste abich fasste ab
 du fasstest abdu fasstest ab
 er/sie/es fasste aber/sie/es fasste ab
Pluralwir fassten abwir fassten ab
 ihr fasstet abihr fasstet ab
 sie fassten absie fassten ab
Partizip I abfassend
Partizip II abgefasst
Infinitiv mit zu abzufassen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. einem vorgegebenen, nicht allzu umfangreichen Stoff die entsprechende sprachliche Form geben

    Beispiele

    • ein Testament abfassen
    • ein teils deutsch, teils französisch abgefasster Brief
  2. [bei etwas Verbotenem] abfangen (1a), ergreifen

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    einen Dieb abfassen

Blättern

↑ Nach oben