-bar

Wortart: Suffix

Rechtschreibung

Worttrennung: -bar

Bedeutungsübersicht

    1. drückt in Bildungen mit Verben (Verbstämmen) aus, dass mit der beschriebenen Person oder Sache etwas gemacht werden kann
    2. <verneint in Verbindungen mit un->
  1. drückt in Bildungen mit Verben (Verbstämmen) aus, dass die beschriebene Person oder Sache etwas machen kann
  2. drückt in Bildungen mit Verben (Verbstämmen) aus, dass die beschriebene Sache zu etwas geeignet ist

Aussprache

Lautschrift: [baːɐ̯]

Herkunft

mittelhochdeutsch -bære, althochdeutsch -bāri; ursprünglich nur in Zusammensetzungen vorkommendes Adjektiv mit der Bedeutung »tragend, fähig zu tragen«, zu althochdeutsch beran, gebären

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. drückt in Bildungen mit Verben (Verbstämmen) aus, dass mit der beschriebenen Person oder Sache etwas gemacht werden kann

      Beispiel

      bebaubar, heizbar, öffenbar
    2. <verneint in Verbindungen mit un->

      Beispiel

      unverwechselbar, unverwitterbar
  1. drückt in Bildungen mit Verben (Verbstämmen) aus, dass die beschriebene Person oder Sache etwas machen kann

    Beispiel

    brennbar, haftbar
  2. drückt in Bildungen mit Verben (Verbstämmen) aus, dass die beschriebene Sache zu etwas geeignet ist

    Beispiel

    tanzbar, wanderbar

Blättern

Im Alphabet davor
↑ Nach oben