Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Zen­sur, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Zen|sur

Bedeutungsübersicht

  1. Benotung (besonders in Schule oder Hochschule)
    1. von zuständiger, besonders staatlicher Stelle vorgenommene Kontrolle, Überprüfung von Briefen, Druckwerken, Filmen o. Ä., besonders auf politische, gesetzliche, sittliche oder religiöse Konformität
    2. Stelle, Behörde, die die Zensur ausübt

Synonyme zu Zensur

Aussprache

Betonung: Zensur🔉

Herkunft

lateinisch censura = Prüfung, Beurteilung, zu: censere, zensieren

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Zensurdie Zensuren
Genitivder Zensurder Zensuren
Dativder Zensurden Zensuren
Akkusativdie Zensurdie Zensuren

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Benotung (besonders in Schule oder Hochschule)

    Beispiele

    • jemandem [in einer Prüfung, für eine Klassenarbeit] eine gute Zensur geben
    • eine schlechte Zensur in Deutsch bekommen
    • <in übertragener Bedeutung>: (abwertend) Zensuren austeilen (in der Rolle einer Autorität Lob und Tadel austeilen)
    1. von zuständiger, besonders staatlicher Stelle vorgenommene Kontrolle, Überprüfung von Briefen, Druckwerken, Filmen o. Ä., besonders auf politische, gesetzliche, sittliche oder religiöse Konformität

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiele

      • in diesem Staat findet eine Zensur nicht statt, gibt es keine Zensur der Presse
      • eine scharfe, strenge Zensur ausüben
      • etwas unterliegt der Zensur
    2. Stelle, Behörde, die die Zensur ausübt

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiel

      die Zensur hat den Film verboten, [für Erwachsene] freigegeben

Blättern

↑ Nach oben