Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Vor­satz, der oder das

Wortart: Substantiv, maskulin oder Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Vor|satz

Bedeutungsübersicht

  1. etwas, was sich jemand bewusst, entschlossen vorgenommen hat; feste Absicht; fester Entschluss
  2. Vorrichtung oder Zusatzgerät für bestimmte Maschinen, Werkzeuge, das das Ausführen zusätzlicher, speziellerer Arbeiten ermöglicht
  3. (Buchbinderei) Doppelblatt, dessen eine Hälfte auf die Innenseite des vorderen [oder hinteren] Buchdeckels geklebt wird und dessen andere Hälfte beweglich bleibt

Synonyme zu Vorsatz

Absicht, Bestreben, Entscheid, Entschluss, Gedanke, Intention, Plan, Vorhaben, Wille, Wollen, Ziel, Zielsetzung, Zielvorstellung

Aussprache

Betonung: Vorsatz🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch vür-, vorsaz, wohl nach lateinisch propositum

Grammatik

der Vorsatz; Genitiv: des Vorsatzes, Vorsätze
 SingularPlural
Nominativder Vorsatzdie Vorsätze
Genitivdes Vorsatzesder Vorsätze
Dativdem Vorsatzden Vorsätzen
Akkusativden Vorsatzdie Vorsätze

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. etwas, was sich jemand bewusst, entschlossen vorgenommen hat; feste Absicht; fester Entschluss

    Beispiele

    • ein löblicher Vorsatz
    • gute Vorsätze haben
    • den [festen] Vorsatz fassen, nicht mehr zu rauchen
    • einen Vorsatz fallen lassen, vergessen
    • an seinem Vorsatz festhalten
    • ich bestärkte sie in ihrem Vorsatz
    • der Angeklagte handelte nicht mit Vorsatz (vorsätzlich, bewusst)
  2. Vorrichtung oder Zusatzgerät für bestimmte Maschinen, Werkzeuge, das das Ausführen zusätzlicher, speziellerer Arbeiten ermöglicht
  3. Doppelblatt, dessen eine Hälfte auf die Innenseite des vorderen [oder hinteren] Buchdeckels geklebt wird und dessen andere Hälfte beweglich bleibt

    Grammatik

    auch: das Vorsatz

    Gebrauch

    Buchbinderei

Blättern

↑ Nach oben