Ver­lust, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▮

Rechtschreibung

Worttrennung: Ver|lust

Bedeutungsübersicht

  1. das Verlieren
  2. das Verlieren
  3. das Verlieren; Einbuße
  4. fehlender finanzieller, materieller Ertrag [eines Unternehmens]; Defizit

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Verlust

Aussprache

Betonung: Verlụst🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch verlust, althochdeutsch farlust, zu verlieren

Grammatik

  Singular Plural
Nominativ der Verlust die Verluste
Genitiv des Verlustes, Verlusts der Verluste
Dativ dem Verlust den Verlusten
Akkusativ den Verlust die Verluste

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. das Verlieren (1)

    Beispiele

    • der Verlust der Brieftasche
    • bei Verlust kann kein Ersatz geleistet werden
    • (Papierdeutsch) in Verlust geraten (verloren gehen)
  2. das Verlieren (2b)

    Beispiel

    der Verlust des Vaters schmerzte sie sehr
  3. das Verlieren (3a); Einbuße

    Beispiele

    • der Verlust des gesamten Vermögens
    • dem Gegner große Verluste beibringen
    • der Gegner hatte, erlitt schwere Verluste
  4. fehlender finanzieller, materieller Ertrag [eines Unternehmens]; Defizit (1)

    Beispiele

    • hohe Verluste machen
    • dieses Geschäft brachte 2 000 Euro Verlust
    • mit Verlust arbeiten
    • etwas mit Verlust verkaufen

Blättern

↑ Nach oben