Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ver­häng­nis, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ver|häng|nis

Bedeutungsübersicht

von einer höheren Macht über jemanden verhängtes Unglück (1); Unheil, dem man nicht entgehen kann

Beispiele

  • die Spielleidenschaft war sein Verhängnis
  • das Verhängnis brach über sie herein, ließ sich nicht aufhalten, ließ sich abwenden
  • das Verhängnis nahm seinen Lauf
  • diese Frau wurde ihm zum Verhängnis

Synonyme zu Verhängnis

Drama, Fluch, Heimsuchung, Katastrophe, Schicksal, Tragödie, Übel, Unglück; (gehoben) Unheil, Unsegen, Verderben; (bildungssprachlich) Apokalypse

Aussprache

Betonung: Verhạ̈ngnis
Lautschrift: [fɛɐ̯ˈhɛŋnɪs]

Herkunft

älter = Fügung (Gottes), mittelhochdeutsch verhencnisse = Zulassung, Einwilligung, zu: verhengen = hängen lassen oder schießen lassen; nachgeben, geschehen lassen, ergehen lassen, verhängt

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Verhängnisdie Verhängnisse
Genitivdes Verhängnissesder Verhängnisse
Dativdem Verhängnisden Verhängnissen
Akkusativdas Verhängnisdie Verhängnisse

Blättern

↑ Nach oben