Stie­sel, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Gebrauch: umgangssprachlich abwertend
Häufigkeit: ▯▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Stie|sel
Verwandte Form: Stießel

Bedeutungsübersicht

Mann, der sich in Ärger hervorrufender Weise unhöflich, unfreundlich, flegelig benimmt, verhält

Beispiel

dieser Stiesel grüßt nie

Synonyme zu Stiesel

Flegel, Schnösel, Schnöselin, Snob, Stoffel

Aussprache

Betonung: Stiesel

Herkunft

wohl landschaftlich umgebildet aus Stößel, zu mittelhochdeutsch stieʒen = stoßen

Grammatik

  Singular Plural
Nominativ der Stiesel die Stiesel
Genitiv des Stiesels der Stiesel
Dativ dem Stiesel den Stieseln
Akkusativ den Stiesel die Stiesel

Blättern

↑ Nach oben