Stier, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Stier

Bedeutungsübersicht

  1. geschlechtsreifes männliches Rind; Bulle
    1. (Astrologie) Tierkreiszeichen für die Zeit vom 21. 4. bis 20. 5.
    2. (Astrologie) jemand, der im Zeichen Stier geboren ist
  2. Sternbild am nördlichen Sternenhimmel

Synonyme zu Stier

Bulle, männliches Rind; (landschaftlich) Rammbock; (landschaftlich, sonst veraltet) Farre

Aussprache

Betonung: Stier
Lautschrift: [ʃtiːɐ̯] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch stier, althochdeutsch stior, eigentlich = Stierkalb, Herkunft ungeklärt

Grammatik

  Singular Plural
Nominativ der Stier die Stiere
Genitiv des Stieres, Stiers der Stiere
Dativ dem Stier den Stieren
Akkusativ den Stier die Stiere

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. geschlechtsreifes männliches Rind; Bulle

    Beispiele

    • (umgangssprachlich) er ging wie ein Stier auf seinen Gegner los (griff ihn wild an)
    • Ede brüllt wie ein Stier (schreit laut)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    den Stier bei den Hörnern packen/fassen (in einer prekären Lage, Situation entschlossen, ohne Zögern handeln)
    1. Tierkreiszeichen für die Zeit vom 21. 4. bis 20. 5.

      Grammatik

      ohne Plural

      Gebrauch

      Astrologie

    2. jemand, der im Zeichen Stier (2a) geboren ist

      Gebrauch

      Astrologie

      Beispiel

      sie, er ist [ein] Stier
  2. Stier
    © Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg
    Sternbild am nördlichen Sternenhimmel

    Grammatik

    ohne Plural

Blättern

↑ Nach oben