Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Spe­renz­chen, die

Wortart: Pluralwort
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Spe|renz|chen
Verwandte Form: Sperenzien

Bedeutungsübersicht

  1. etwas, womit jemand nach Einschätzung anderer unnötiger- und ärgerlicherweise eine Sache behindert, verzögert; Schwierigkeiten, Umstände
  2. kostspielige Vergnügungen oder Gegenstände

Synonyme zu Sperenzchen

Ärger, Schwierigkeiten; (umgangssprachlich) Fisimatenten, Mätzchen, Sperenzien, Zicken; (österreichisch umgangssprachlich) Spompanade[l]n; (salopp) Faxen; (umgangssprachlich abwertend) Theater, Zirkus

Aussprache

Betonung: Sperẹnzchen

Herkunft

unter volksetymologischer Anlehnung an »sich sperren = sich zieren« zu mittellateinisch sperantia = Hoffnung (dass das Sichzieren Wirkung hat)

Grammatik

Pluraletantum
 Plural
Nominativdie Sperenzchen
Genitivder Sperenzchen
Dativden Sperenzchen
Akkusativdie Sperenzchen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. etwas, womit jemand nach Einschätzung anderer unnötiger- und ärgerlicherweise eine Sache behindert, verzögert; Schwierigkeiten, Umstände (2)

    Beispiele

    • Sperenzchen machen
    • lass die Sperenzchen!
  2. kostspielige Vergnügungen oder Gegenstände

Blättern

↑ Nach oben