Duden Formate-Menü

Duden Suchbox

Spaß

Verwenden Sie die folgende URL, um den Artikel zu zitieren:

http://www.duden.de/node/661171/revisions/1291214/view


Spaß, österreichisch auch Spass, der

Wortart: Substantiv, maskulin

Häufigkeit: 

Rechtschreibung

Worttrennung:
Spaß, Spass
Beispiel:
Spaß (österreichisch auch Spass) machen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Spaß

Aussprache

Betonung:
Spa̲ß

Zum Abspielen installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.
Alternative: Als mp3 abspielen

, Spạss

Herkunft

älter: Spasso < italienisch spasso = Zeitvertreib, Vergnügen, zu: spassare = zerstreuen, unterhalten, über das Vulgärlateinische zu lateinisch expassum, 2. Partizip von: expandere = auseinanderspannen, ausbreiten, aus: ex = aus und pandere = ausspannen, ausbreiten, ausspreizen

Grammatik

  Singular Plural
Nominativ der Spaß die Späße
Genitiv des Spaßes der Späße
Dativ dem Spaß den Späßen
Akkusativ den Spaß die Späße

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. ausgelassen-scherzhafte, lustige Äußerung, Handlung o. Ä., die auf Heiterkeit, Gelächter abzielt; Scherz

    Beispiele

    • ein gelungener, harmloser, alberner, schlechter Spaß
    • das war doch nur [ein] Spaß
    • dieser Spaß ging zu weit
    • sie macht gern Spaß, Späße
    • hier, da hört [für mich] der Spaß auf (das geht [mir] zu weit)
    • er hat doch nur Spaß gemacht (umgangssprachlich; hat es nicht [so] ernst gemeint)
    • keinen Spaß verstehen (humorlos sein)
    • er versteht in Geldangelegenheiten keinen Spaß (ist darin ziemlich genau, wenig großzügig)
    • etwas aus, im, zum Spaß sagen (nicht ernst meinen)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • Spaß muss sein! (kommentierend zu etwas, was nur als Scherz gedacht war)
    • Spaß beiseite (nach einer Reihe scherzhafter Bemerkungen als [Selbst]aufforderung, nun das zu sagen, was man im Ernst meint)
    • mach keinen Spaß, keine Späße (umgangssprachlich; als Ausruf ungläubigen Staunens)
    • [ganz] ohne Spaß ([ganz] im Ernst)
  2. Freude, Vergnügen, das man an einem bestimmten Tun hat

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • jemandem ist der Spaß vergangen (jemand hat die Freude an etwas verloren)
    • etwas ist ein teurer Spaß (ein kostspieliges Vergnügen 2)
    • etwas macht großen, richtigen, viel, keinen Spaß
    • die Arbeit, das Autofahren macht ihm Spaß
    • es macht ihm offenbar Spaß, sie zu ärgern
    • [ich wünsche dir für heute Abend] viel Spaß!
    • lass ihm doch seinen Spaß!
    • Spaß an etwas finden, haben
    • jemandem den Spaß verderben
    • etwas aus, zum Spaß tun

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • aus Spaß an der Freude (scherzhaft; zum Spaß, zum Vergnügen)
    • aus [lauter] Spaß und Tollerei (umgangssprachlich; nur so zum Spaß; aus lauter Übermut)
    • [na,] du machst mir [vielleicht] Spaß! (ironisch; als Ausdruck unangenehmen Überraschtseins, ärgerlichen Erstaunens über jemandes Verhalten)

AdPlace (Wörterbuch) 4 unten

AdPlace (Wörterbuch) 2 rechts

AdPlace (Wörterbuch) 3 rechts