Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Schock, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Wort mit gleicher Schreibung: Schock (Substantiv, Neutrum)
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Schock

Bedeutungsübersicht

  1. durch ein außergewöhnlich belastendes Ereignis bei jemandem ausgelöste seelische Erschütterung [aufgrund deren die Person nicht mehr fähig ist, ihre Reaktionen zu kontrollieren]
  2. (Medizin) akutes Kreislaufversagen mit ungenügender Sauerstoffversorgung lebenswichtiger Organe

Synonyme zu Schock

Bestürzung, Entsetzen, Erschrockenheit, Erschütterung, Fassungslosigkeit, Perplexität, Schreck, Schrecken; (bildungssprachlich) Konsternation; (Medizin, Psychologie) Trauma

Aussprache

Betonung: Schọck🔉

Herkunft

französisch choc, zu: choquer = (an)stoßen, beleidigen, wohl < mittelniederländisch schocken = stoßen; vgl. schaukeln

Grammatik

der Schock; Genitiv: des Schock[e]s, Plural: die Schocks, veraltet: Schocke

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. durch ein außergewöhnlich belastendes Ereignis bei jemandem ausgelöste seelische Erschütterung [aufgrund deren die Person nicht mehr fähig ist, ihre Reaktionen zu kontrollieren]

    Beispiele

    • ein seelischer, psychischer Schock
    • bei der Nachricht erlitt sie einen Schock
    • sein Entschluss war ein Schock für sie, hat ihr einen Schock versetzt, gegeben (hat sie sehr bestürzt, hart getroffen)
    • unter Schock (Schockwirkung 2) stehen
    • <in übertragener Bedeutung>: nach dem ersten Schock (Schreck) hat sie sich schnell wieder erholt
  2. akutes Kreislaufversagen mit ungenügender Sauerstoffversorgung lebenswichtiger Organe

    Gebrauch

    Medizin

Blättern

↑ Nach oben