Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Schman­kerl, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Gebrauch: bayrisch, österreichisch
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Schman|kerl

Bedeutungsübersicht

  1. besonderer Leckerbissen
  2. als Tüte geformtes Stück süßen Gebäcks aus einem ganz dünn ausgebackenen Teig

Synonyme zu Schmankerl

Delikatesse, Hochgenuss, Köstlichkeit, kulinarischer Genuss, Leckerbissen, Leckerei, Spezialität; (österreichisch) Gustostückerl; (gehoben) Gaumenfreude, Gaumenkitzel, Gaumenreiz; (bildungssprachlich) lukullischer Genuss; (umgangssprachlich) Schmackofatz; (besonders süddeutsch, österreichisch) Schleckerei; (süddeutsch, schweizerisch) Schleck

Aussprache

Betonung: Schmạnkerl

Herkunft

tirolisch schmankerl = leckeres Essen, Herkunft ungeklärt

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Schmankerldie Schmankerl, Schmankerln
Genitivdes Schmankerlsder Schmankerl, Schmankerln
Dativdem Schmankerlden Schmankerln
Akkusativdas Schmankerldie Schmankerl, Schmankerln

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. besonderer Leckerbissen

    Beispiele

    • vielerlei Schmankerl
    • <in übertragener Bedeutung>: musikalische Schmankerln
  2. als Tüte geformtes Stück süßen Gebäcks aus einem ganz dünn ausgebackenen Teig

    Beispiel

    Schmankerln backen

Blättern

↑ Nach oben