Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Schatz, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Schatz

Bedeutungsübersicht

  1. angehäufte Menge, Ansammlung von kostbaren Dingen (besonders Schmuck, Gegenständen aus edlem Metall u. Ä.)
  2. etwas, was seinem Besitzer viel wert ist, was zu besitzen ihm viel bedeutet, wichtig ist
  3. (gehoben) wertvolles (materielles oder geistiges) Gut, wertvoller Bestand an (materiellen oder geistigen) Gütern
  4. (Rechtssprache) Fundsache, die so lange verborgen war, dass ihr Eigentümer nicht mehr zu ermitteln ist
    1. (veraltend) Geliebte[r], Freund[in]
    2. (umgangssprachlich) geliebter Mensch, besonders Kind
    3. (umgangssprachlich) netter, liebenswerter Mensch
  5. (Bankwesen) Kurzform für: Schatzanweisung

Synonyme zu Schatz

Aussprache

Betonung: Schạtz🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch scha(t)z, althochdeutsch scaz = Geld(stück), Vermögen, Herkunft ungeklärt

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Schatzdie Schätze
Genitivdes Schatzesder Schätze
Dativdem Schatzden Schätzen
Akkusativden Schatzdie Schätze

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Schatz - Schatz in einer Truhe
    Schatz in einer Truhe - © MEV Verlag, Augsburg
    angehäufte Menge, Ansammlung von kostbaren Dingen (besonders Schmuck, Gegenständen aus edlem Metall u. Ä.)

    Beispiele

    • der Schatz der Nibelungen
    • einen Schatz vergraben
  2. etwas, was seinem Besitzer viel wert ist, was zu besitzen ihm viel bedeutet, wichtig ist

    Beispiel

    die Münzsammlung war sein kostbarster Schatz
  3. wertvolles (materielles oder geistiges) Gut, wertvoller Bestand an (materiellen oder geistigen) Gütern

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiele

    • seine Gesundheit betrachtet er als großen Schatz
    • er verfügte über einen Schatz an/(selten:) von Erfahrung
  4. Fundsache, die so lange verborgen war, dass ihr Eigentümer nicht mehr zu ermitteln ist

    Gebrauch

    Rechtssprache

    1. Geliebte[r], Freund[in]

      Gebrauch

      veraltend

      Beispiele

      • er, sie hat einen [neuen] Schatz
      • (häufig als Anrede) [mein] Schatz
    2. geliebter Mensch, besonders Kind

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiele

      • schläft unser kleiner Schatz schon?
      • du bist mein Schatz (mein liebes Kind)
    3. netter, liebenswerter Mensch

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiel

      sie ist ein echter Schatz
  5. Kurzform für: Schatzanweisung

    Grammatik

    Pluraletantum

    Gebrauch

    Bankwesen

Blättern

↑ Nach oben