Duden Suchbox

Saat

Verwenden Sie die folgende URL, um den Artikel zu zitieren:

http://www.duden.de/node/673773/revisions/1212042/view


Saat, die

Wortart: Substantiv, feminin

Häufigkeit: 

Rechtschreibung

Worttrennung:
Saat

Synonyme zu Saat

Aussaat, Einsaat, Saatbestellung, Saatgut, Samen[körner], Sämereien

Aussprache

Betonung:
Sa̲a̲t

Zum Abspielen installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.
Alternative: Als mp3 abspielen

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch sāt, ursprünglich = das Aussäen, das Ausgesäte, verwandt mit ↑säen

Grammatik

  Singular Plural
Nominativ die Saat die Saaten
Genitiv der Saat der Saaten
Dativ der Saat den Saaten
Akkusativ die Saat die Saaten

Bedeutungen und Beispiele

  1. das Säen; Aussaat (2)

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • es ist Zeit zur Saat
    • mit der Saat beginnen
  2. zum Säen vorgesehene Menge von Samenkörnern

    Beispiel

    die Saat in die Erde bringen
  3. etwas (besonders Getreide), was gesät worden [und aufgegangen] ist

    Beispiele

    • die Saat ist aufgegangen, ausgewintert, erfroren
    • die [junge] Saat steht gut
    • <in übertragener Bedeutung>: die Saat des Bösen, der Gewalt, der Zwietracht war aufgegangen

AdPlace (Wörterbuch) 4 unten

AdPlace (Wörterbuch) 2 rechts

Grundschullexikon

Grundschullexikon

 


lieferbar in 2-6 Tagen ab 24,99 €

Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

AdPlace (Wörterbuch) 3 rechts