Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Res­sour­ce, die

Wortart: Substantiv, feminin
Gebrauch: bildungssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Res|sour|ce
Wie im Französischen, aus dem das Wort entlehnt ist, schreibt man Ressource mit zwei s.

Bedeutungsübersicht

  1. natürlich vorhandener Bestand von etwas, was für einen bestimmten Zweck, besonders zur Ernährung der Menschen und zur wirtschaftlichen Produktion, [ständig] benötigt wird
  2. Bestand an Geldmitteln, Geldquelle, auf die jemand zurückgreifen kann

Wussten Sie schon?

Dieses Wort oder diese Verbindung ist rechtschreiblich schwierig (Liste der rechtschreiblich schwierigen Wörter).

Synonyme zu Ressource

Bestand, Depot, Fundus, Inventar, Lager, Stock, Substanz, Vorrat

Aussprache

Lautschrift: [rɛˈsʊrsə] 🔉

Herkunft

französisch ressource, zu altfranzösisch resourdre < lateinisch resurgere = wiedererstehen

Grammatik

die Ressource; Genitiv: der Ressource, Plural: die Ressourcen (meist im Plural)
 SingularPlural
Nominativdie Ressourcedie Ressourcen
Genitivder Ressourceder Ressourcen
Dativder Ressourceden Ressourcen
Akkusativdie Ressourcedie Ressourcen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. natürlich vorhandener Bestand von etwas, was für einen bestimmten Zweck, besonders zur Ernährung der Menschen und zur wirtschaftlichen Produktion, [ständig] benötigt wird

    Beispiele

    • materielle Ressourcen
    • neue Ressourcen erschließen
    • Ressourcen ausbeuten, ausschöpfen
  2. Bestand an Geldmitteln, Geldquelle, auf die jemand zurückgreifen kann

    Beispiele

    • meine Ressourcen sind erschöpft
    • er verfügt über beachtliche Ressourcen

Blättern

↑ Nach oben