Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Rei­fe, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Rei|fe
Beispiel: mittlere Reife (Abschluss der Realschule oder der 10. Klasse der höheren Schule)

Bedeutungsübersicht

  1. reifer Zustand; das Reifsein
    1. reife Haltung, Verfassung; das Reifsein
    2. das Reifsein; Ausgewogenheit und Abgerundetheit

Synonyme zu Reife

Aussprache

Betonung: Reife
Lautschrift: [ˈraɪ̯fə] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch dafür rīfecheit, althochdeutsch rīfī

Grammatik

 Singular
Nominativdie Reife
Genitivder Reife
Dativder Reife
Akkusativdie Reife

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. reifer (1) Zustand; das Reifsein

    Beispiele

    • die Reife des Obstes
    • Obst im Zustand der Reife ernten
    • während der Reife (des Reifens) brauchen die Trauben viel Sonne
    • die Erdbeeren kommen dadurch besser zur Reife
    1. reife (2a) Haltung, Verfassung; das Reifsein

      Beispiele

      • jemandes körperliche, geistige, seelische, innere, sittliche, menschliche, politische Reife
      • ihre frauliche Reife
      • das Zeugnis der Reife (Reifezeugnis)
    2. das Reifsein; Ausgewogenheit und Abgerundetheit

      Beispiel

      die Reife seiner Gedanken, des Vortrags der Sängerin

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      mittlere Reife (Abschluss der Realschule oder der 10. Klasse der höheren Schule)

Blättern

Im Alphabet davor
Im Alphabet danach
↑ Nach oben