Ra­kel, die

Wortart: Substantiv, feminin
Gebrauch: Druckwesen
Häufigkeit: ▯▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Ra|kel

Bedeutungsübersicht

  1. breites, dünnes Stahlband, mit dem beim Tiefdruck die überschüssige Farbe von der eingefärbten Druckform abgestreift wird
  2. Gerät in Form eines Messers aus Gummi, Holz, mit dem beim Siebdruck die Farbe durch das Sieb gerieben wird

Aussprache

Betonung: Rakel

Herkunft

französisch racle = Schabeisen, zu: racler = (ab)schaben

Grammatik

  Singular Plural
Nominativ die Rakel die Rakeln
Genitiv der Rakel der Rakeln
Dativ der Rakel den Rakeln
Akkusativ die Rakel die Rakeln

Blättern

↑ Nach oben