Pum­per­ni­ckel, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Pum|per|ni|ckel

Bedeutungsübersicht

Pumpernickel
© Lars Becker - Fotolia.com
schwarzbraunes, rindenloses, süßlich und würzig schmeckendes Brot aus Roggenschrot

Aussprache

Betonung: Pụmpernickel🔉

Herkunft

wohl so benannt wegen der blähenden Wirkung; ursprünglich Schimpfwort, zu älter Pumper = Blähung (vgl. pumpern) und Nickel = Kobold; als Scheltwort gebrauchte Kurzform des männlichen Vornamens Nikolaus

Grammatik

der Pumpernickel; Genitiv: des Pumpernickels, Plural: die Pumpernickel (Plural selten)

Blättern

↑ Nach oben