Prä­va­lenz, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Prä|va|lenz

Bedeutungsübersicht

  1. (bildungssprachlich veraltend) Überlegenheit; das Vorherrschen
  2. (Medizin) Rate der zu einem bestimmten Zeitpunkt oder in einem bestimmten Zeitabschnitt an einer bestimmten Krankheit Erkrankten (im Vergleich zur Zahl der Untersuchten)

Synonyme zu Prävalenz

Dominanz, Übergewicht, Überlegenheit, Vormachtstellung

Aussprache

Betonung: Prävalẹnz

Herkunft

mittellateinisch praevalentia, zu lateinisch praevalens (Genitiv: praevalentis), 1. Partizip von: praevalere = überwiegen, eigentlich = mehr gelten

Grammatik

  Singular
Nominativ die Prävalenz
Genitiv der Prävalenz
Dativ der Prävalenz
Akkusativ die Prävalenz

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Überlegenheit; das Vorherrschen

    Gebrauch

    bildungssprachlich veraltend

  2. Rate der zu einem bestimmten Zeitpunkt oder in einem bestimmten Zeitabschnitt an einer bestimmten Krankheit Erkrankten (im Vergleich zur Zahl der Untersuchten)

    Gebrauch

    Medizin

    Beispiel

    die Prävalenz bei Schlaganfällen

Blättern

↑ Nach oben