Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ne­ger, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Ne|ger

Bedeutungsübersicht

  1. Person von [sehr] dunkler Hautfarbe
  2. (Fachjargon) schwarze Tafel, mit deren Hilfe die Lichtverhältnisse in einem Fernsehstudio verändert werden können
  3. (Fernsehjargon) Tafel, von der ein Schauspieler oder Sänger (im Fernsehstudio) seinen Text ablesen kann
  4. (Jargon) Ghostwriter

Aussprache

Betonung: Neger
Lautschrift: [ˈneːɡɐ]

Herkunft

französisch nègre < spanisch, portugiesisch negro = Neger; schwarz < lateinisch niger = schwarz

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Negerdie Neger
Genitivdes Negersder Neger
Dativdem Negerden Negern
Akkusativden Negerdie Neger

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Person von [sehr] dunkler Hautfarbe

    Besonderer Hinweis

    Die Bezeichnung Neger gilt im öffentlichen Sprachgebrauch als stark diskriminierend und wird deshalb vermieden. Als alternative Bezeichnungen fungieren Farbiger, Farbige sowie Schwarzer, Schwarze; letztere Bezeichnung ist z. B. in Berichten über Südafrika vermehrt anzutreffen, wohl um eindeutiger auf die schwarze Bevölkerung (etwa im Unterschied zu Indern) Bezug nehmen zu können. In Deutschland lebende Menschen mit dunkler Hautfarbe wählen häufig die Eigenbezeichnung Afrodeutscher, Afrodeutsche, die zunehmend in Gebrauch kommt.

  2. schwarze Tafel, mit deren Hilfe die Lichtverhältnisse in einem Fernsehstudio verändert werden können

    Gebrauch

    Fachjargon

  3. Tafel, von der ein Schauspieler oder Sänger (im Fernsehstudio) seinen Text ablesen kann

    Gebrauch

    Fernsehjargon

  4. Ghostwriter

    Gebrauch

    Jargon

Blättern

↑ Nach oben