Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ma­lai­se, die oder das

Wortart: Substantiv, feminin oder Substantiv, Neutrum
Gebrauch: bildungssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ma|lai|se

Bedeutungsübersicht

  1. Unbehagen, Missstimmung
  2. unbefriedigende Situation; Misere

Synonyme zu Malaise

Bedrängnis, Bredouille, Drangsal, Klemme, Krise, Missstand, Missstimmung, Not, Notfall, Notlage, Schlamassel, Schwierigkeit, Spannungen, Übel, Unfriede, Unstimmigkeiten, Unwesen, Verlegenheit, Zwangslage, Zwickmühle

Aussprache

Lautschrift: [maˈlɛːzə] 🔉

Herkunft

französisch malaise, zusammengezogen aus: (être) mal à l'aise = missgestimmt (sein)

Grammatik

die Malaise; Genitiv: der Malaise, Plural: die Malaisen, schweizerisch: das Malaise; Genitiv: des Malaises, Plural: die Malaises

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Unbehagen, Missstimmung
  2. unbefriedigende Situation; Misere

    Beispiel

    die Malaise in der Autobranche

Blättern

↑ Nach oben