Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Lu­sche, die

Wortart: Substantiv, feminin
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Lu|sche

Bedeutungsübersicht

  1. Spielkarte, die nichts zählt, die beim Zusammenrechnen keine Punkte einbringt
    1. Versager[in], unfähiger Mensch
    2. Weichling, Schwächling

Wussten Sie schon?

Dieses Wort stand 1941 erstmals im Rechtschreibduden.

Synonyme zu Lusche

Callgirl, Dirne, Hure, Nutte, Prostituierte, Schlampe, Zigarette

Aussprache

Betonung: Lụsche

Herkunft

ostmitteldeutsch Lusche = (läufige) Hündin, wohl zur Bezeichnung der Minderwertigkeit einer Person oder Sache

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Luschedie Luschen
Genitivder Luscheder Luschen
Dativder Luscheden Luschen
Akkusativdie Luschedie Luschen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Spielkarte, die nichts zählt, die beim Zusammenrechnen keine Punkte einbringt

    Beispiel

    ich habe wieder nur Luschen auf der Hand
    1. Versager[in], unfähiger Mensch

      Beispiel

      der Torwart ist doch eine Lusche!
    2. Weichling, Schwächling

Blättern

↑ Nach oben