Lauf, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Lauf
Beispiele: im Lauf[e] der Zeit; 100-m-Lauf [Regel 26]

Bedeutungsübersicht

  1. das Laufen
  2. (Sport) Durchgang in einem Wettbewerb oder Rennen
  3. das Laufen einer Maschine o. Ä.; [schnelle] ununterbrochene Bewegung von etwas
  4. das Sicherstrecken, Verlauf in einer bestimmten Richtung
    1. Verlauf, den etwas nimmt
    2. gesetzmäßige Entwicklung von etwas; notwendige Folge zusammenhängender Ereignisse
  5. (Musik) schnelle, stufenweise auf- oder absteigende Tonfolge
  6. (Jägersprache) Bein bestimmter Wildarten oder des Hundes
  7. Rohr von Schusswaffen

Synonyme zu Lauf

Aussprache

Betonung: Lauf🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch louf, zu laufen

Grammatik

  Singular Plural
Nominativ der Lauf die Läufe
Genitiv des Laufes, Laufs der Läufe
Dativ dem Lauf den Läufen
Akkusativ den Lauf die Läufe

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Lauf - Frau in schnellem Lauf am Strand
    Frau in schnellem Lauf am Strand - © MEV Verlag, Augsburg
    das Laufen (1, 2)

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiel

    in schnellem Lauf
  2. Durchgang in einem Wettbewerb oder Rennen

    Gebrauch

    Sport

    Beispiele

    • zweiter Lauf der Vorrunde
    • den Lauf gewinnen
  3. das Laufen (7) einer Maschine o. Ä.; [schnelle] ununterbrochene Bewegung von etwas

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • der Motor hat einen leisen, runden, ruhigen Lauf
    • den Lauf einer Maschine überprüfen, überwachen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    einen Lauf haben (umgangssprachlich: [besonders im Sport] über einen gewissen Zeitraum sehr erfolgreich sein, Erfolg haben)
  4. Lauf - Lauf eines Flusses
    Lauf eines Flusses - © MEV Verlag, Augsburg
    das Sicherstrecken, Verlauf in einer bestimmten Richtung

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiel

    sie folgten dem Lauf des Bachs, des Flusses, der Straße, der Bahnlinie
    1. Verlauf, den etwas nimmt

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiele

      • der Lauf der Planeten um die Sonne
      • den Lauf der Gestirne beobachten
      • das Verfahren, den Prozess in seinem Lauf nicht beeinflussen, hindern
      • im Lauf (im Verlaufe, während) des Tages, der Zeit, des Lebens
      • im Lauf (innerhalb) von sechs Stunden läuft bei Flut das Wasser auf

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      einer Sache ihren Lauf/freien Lauf lassen (etwas nicht zurückhalten, hemmen oder zügeln: seinem Zorn, seiner Wut, seiner Fantasie freien Lauf lassen; den Dingen ihren Lauf lassen; sie ließ ihren Tränen freien Lauf)
    2. gesetzmäßige Entwicklung von etwas; notwendige Folge zusammenhängender Ereignisse

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiel

      das ist der Lauf der Geschichte, der Dinge, der Welt

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      seinen Lauf nehmen (nicht aufzuhalten sein: damit nahm das Geschehen, Verhängnis seinen Lauf)
  5. schnelle, stufenweise auf- oder absteigende Tonfolge

    Gebrauch

    Musik

  6. Bein bestimmter Wildarten oder des Hundes

    Gebrauch

    Jägersprache

  7. Lauf - Lauf eines Gewehrs
    Lauf eines Gewehrs - © WoGi - Fotolia.com
    Rohr (2) von Schusswaffen

    Beispiel

    ein gezogener Lauf

Blättern

↑ Nach oben