Duden Formate-Menü

Duden Suchbox

Laster

Verwenden Sie die folgende URL, um den Artikel zu zitieren:

http://www.duden.de/node/719886/revisions/1312154/view


Las­ter, das

Wortart: Substantiv, Neutrum

Gleichlautendes Wort: Laster (Substantiv, maskulin)
Häufigkeit: 

Rechtschreibung

Worttrennung:
Las|ter

Bedeutung

schlechte Gewohnheit, von der jemand beherrscht wird; ausschweifende Lebensweise

Beispiele

  • ein gefährliches, verhängnisvolles Laster
  • sein Laster ist das Rauchen, das Trinken
  • das Laster des Opiumrauchens
  • sich einem Laster hingeben
  • einem Laster frönen
  • das Laster (der charakterliche Fehler) des Geizes
  • (oft scherzhaft) das Laster des Kaffeetrinkens
  • viele [kleine] Laster haben

Synonyme zu Laster

Angewohnheit, Ausschweifung, Eigenheit, schlechte Gewohnheit, Schwäche, schwacher Punkt, Sucht, Sünde, Untugend, Verirrung, wunder Punkt; (abwertend) Unsitte

Aussprache

Betonung:
Lạster

Zum Abspielen installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.
Alternative: Als mp3 abspielen

Herkunft

mittelhochdeutsch laster, althochdeutsch lastar = Kränkung; Schmach; Tadel; Fehler, zu einem germanischen Verb mit der Bedeutung »tadeln, schmähen« (vgl. althochdeutsch lahan = tadeln)

Grammatik

  Singular Plural
Nominativ das Laster die Laster
Genitiv des Lasters der Laster
Dativ dem Laster den Lastern
Akkusativ das Laster die Laster

AdPlace (Wörterbuch) 4 unten

AdPlace (Wörterbuch) 2 rechts

AdPlace (Wörterbuch) 3 rechts