Krieg, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▮

Rechtschreibung

Worttrennung: Krieg
Beispiel: die Krieg führenden oder kriegführenden Parteien [Regel 58]

Bedeutungsübersicht

Krieg - Soldaten im Krieg
Soldaten im Krieg - © CORBIS/Royalty-Free
mit Waffengewalt ausgetragener Konflikt zwischen Staaten, Völkern; größere militärische Auseinandersetzung, die sich über einen längeren Zeitraum erstreckt

Beispiele

  • ein konventioneller, atomarer Krieg
  • ein verlorener Krieg
  • der totale Krieg
  • ein heiliger (religiös motivierter) Krieg
  • der Siebenjährige Krieg (Krieg zwischen England und Frankreich und deren Verbündeten von 1756 bis 1763)
  • der Dreißigjährige Krieg (deutscher und europäischer Krieg von 1618 bis 1648, dessen Ursachen vor allem die Gegensätze zwischen Katholiken und Protestanten und zudem das Streben der Reichsstände nach Erweiterung ihrer Macht gegenüber dem habsburgischen Kaiser waren)
  • der Hundertjährige Krieg (Krieg zwischen England und Frankreich um die Vorherrschaft in Frankreich und schließlich in Westeuropa von 1357 bis 1453)
  • einen Krieg gewinnen, verlieren
  • einem Land den Krieg erklären
  • Krieg führen
  • die [nicht] Krieg führenden Staaten, Länder, Mächte
  • aus dem Krieg heimkehren
  • das Land steht im Krieg, befindet sich im Krieg [mit einem anderen Land]
  • im Krieg umkommen, bleiben, fallen
  • zum, für den Krieg rüsten
  • <in übertragener Bedeutung>: der häusliche, eheliche Krieg zermürbte sie
  • <in übertragener Bedeutung>: die beiden leben, liegen ständig im Krieg miteinander

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

  • kalter Krieg (ohne Waffengewalt, besonders auf psychologischer Ebene ausgetragener Konflikt zwischen Staaten, die verschiedenen Machtblöcken angehören: (Politik früher) der Kalte Krieg (die von dem Ost-West-Konflikt geprägte Epoche); Lehnübersetzung von englisch cold war)
  • jemandem, einer Sache den Krieg ansagen (Kampf 3)

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Krieg

bewaffneter Konflikt, Fehde, Gefecht, Kampfhandlungen, kriegerische/militärische Auseinandersetzung, militärischer Konflikt, Schlacht; (Militär) Feldzug; (veraltet) Orlog

Aussprache

Betonung: Krieg🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch kriec = Kampf; (Wort-, Rechts-, Wett)streit, auch: Anstrengung, Streben, althochdeutsch chrēg = Hartnäckigkeit, Herkunft ungeklärt

Grammatik

  Singular Plural
Nominativ der Krieg die Kriege
Genitiv des Krieges, Kriegs der Kriege
Dativ dem Krieg den Kriegen
Akkusativ den Krieg die Kriege

Typische Verbindungen

Blättern

↑ Nach oben