Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

In­s­tinkt, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung: In|stinkt
Alle Trennmöglichkeiten: In|s|tinkt

Bedeutungsübersicht

  1. unbewusst gesteuerter, natürlicher Antrieb zu bestimmten Verhaltensweisen; ererbte Befähigung besonders der Tiere, in bestimmten Situationen in bestimmter, nicht bewusst gelenkter Weise zu reagieren, ein bestimmtes (besonders lebens- und arterhaltendes) Verhalten zu zeigen
  2. sicheres Gefühl eines Menschen für etwas

Synonyme zu Instinkt

Aussprache

Betonung: Instịnkt🔉

Herkunft

Lehnübersetzung von mittellateinisch instinctus (naturae) = Anreizung der Natur, zu lateinisch instinguere = anstacheln, antreiben

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Instinktdie Instinkte
Genitivdes Instinktes, Instinktsder Instinkte
Dativdem Instinktden Instinkten
Akkusativden Instinktdie Instinkte

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. unbewusst gesteuerter, natürlicher Antrieb zu bestimmten Verhaltensweisen; ererbte Befähigung besonders der Tiere, in bestimmten Situationen in bestimmter, nicht bewusst gelenkter Weise zu reagieren, ein bestimmtes (besonders lebens- und arterhaltendes) Verhalten zu zeigen

    Beispiele

    • der tierische Instinkt der Brutpflege, der Fortpflanzung
    • der mütterliche Instinkt
    • die niederen, dunklen Instinkte (Triebe) des Menschen
    • der Instinkt ist bei den Tieren stärker ausgeprägt als beim Menschen
    • das Tier lässt sich von seinem Instinkt leiten
  2. sicheres Gefühl eines Menschen für etwas

    Beispiele

    • ihr feiner, untrüglicher Instinkt hat sie nicht getrogen
    • ein sicherer Instinkt sagte ihm, dass sie ihn belog
    • politischen Instinkt beweisen
    • seinem Instinkt vertrauen
    • sich auf seinen Instinkt verlassen

Blättern

↑ Nach oben